Mengenmonitoring

Überwachen Sie den Verbrauch von vereinbarten Mengen.

Das Planen und Monitoren von Mengen hat in bestimmten Projekten der Entwicklungszusammenarbeit eine zentrale Bedeutung.
Häufig werden mit Consultingunternehmen einzelne Budgetpositionen auf Basis von festen Mengen vereinbart. In diesen Fällen ist eine einfache Möglichkeit des Planens und Monitorens der Mengen wichtig für die Abrechnung gegenüber dem Auftraggeber.

Umsetzung in WINPACCS

Das Mengenmonitoring ist meist auf ausgewählten Budgetlinien des Auftraggebers notwendig. Beispielsweise wird die Finanzierung einer festgelegten Menge an Fachkrafttagen auf einer bestimmten Budgetlinie zugesichert. Für andere Budgetpositionen wird hingegen lediglich ein Betrag vereinbart, der unabhängig von Mengeneinheiten ist.
Für ein einfach zu handhabendes Mengenmonitoring ist es am zweckmäßigsten, die Mengeninformationen bei der Erfassung der entsprechenden Kosten in der Projektkasse bzw. Projektbuchhaltung direkt mit einzugeben. Dabei ist es hilfreich, wenn das Eingabefeld abhängig von der Budgetlinie der Kosten angezeigt wird und auch die Mengeneinheit automatisch vorgegeben wird.

Funktionen

WINPACCS unterstützt Sie beim Monitoren Ihrer verbrauchten Mengen in den Projekten mit den folgenden Funktionen:

  • Zuordnung von Mengeneinheiten zu ausgewählten Budgetlinien, bspw. Flüge, Fachkrafttage etc.
  • Erfassung der geplanten Mengen mittels eines „Mengenbudgets“
  • Eingabe der verbrauchten Mengen in der Projektbuchhaltung und in der Projektkasse
  • Auswertung der Mengen in verschiedenen Berichten in der Projektbuchhaltung und im Projektcontrolling.
  • Soll/Ist-Vergleiche von geplanten und tatsächlich verbrauchten Mengen.
  • Kombination der Mengeninformationen mit vielfältigen anderen Informationen.

Weitere Informationen

Für registrierte Anwender bieten wir das detaillierte White Paper „Mengenmonitoring in WINPACCS einrichten und nutzen“ an.