Partnerbuchhaltung

Durch das gemeinsame Durchführen von Projekten ist es oft hilfreich, Buchungen des Partners in der eigenen Buchhaltung und im Controlling zu berücksichtigen.

Abhängig von den entsprechenden Randbedingungen mit den Verträgen zwischen Gebern, Hilfsorganisationen und Partnern, kann es hier unterschiedliche Anforderungen für die Integration geben.

WINPACCS berücksichtigt diese unterschiedlichen Anforderungen und bietet je nach Notwendigkeit entsprechende Möglichkeiten, die Buchungen in WINPACCS zu integrieren:

  • Werden die Mittel an den Partner direkt als Kosten gebucht, können die Daten des Partners nachrichtlich in die Geberberichte integriert werden.
  • Werden die Ausgaben an die Partner als Forderung gebucht, können die Buchungen des Partners in die Projektbuchhaltung eingelesen und mit den Forderungen verrechnet werden.

Die Standardschnittstelle unterstützt beide Wege der Integration der Partnerbuchhaltungsdaten. Die folgenden weiteren Merkmale sind enthalten:

  • Automatische Umsetzung der Konten des Partners über eine Zuordnungstabelle in die Konten des Projekts
  • Arbeitet gemäß GoB
  • Detaillierte Protokollierung des Übernahmeprozesses

Weiterführende Informationen

Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen den Besuch des Webinars WINPACCS für Partneradministratoren und des Workshops Integration von Partnerbuchhaltungsdaten in WINPACCS.