Benutzerverwaltung

Die Benutzerverwaltung spielt bei Softwaresystemen mit sensiblen Daten eine bedeutende Rolle.
Bei Softwaresystemen, die im Kontext der internationalen Zusammenarbeit eingesetzt werden, bestehen darüber hinaus weitere Anforderungen an die Benutzerverwaltung:

  • Die Aufgabenverteilung zwischen Projekten, Büros und der Geschäftsstelle muss in dem Rechtesystem berücksichtigt werden.
  • Das Rechtesystem muss zentral verwaltet werden, aber auch an Anwendungen an Standorten mit nicht durchgängig verfügbarer Internetverbindung zeitnah weitergegeben werden.

WINPACCS bietet eine genau auf diese Anforderungen und Bedürfnisse zugeschnittene Benutzerverwaltung:

  • Das rollenbasierte Rechtekonzept ermöglicht eine auf etablierte Anwendergruppen zugeschnittene Zuordnung von Benutzerrechten.
  • Die Standardrollen berücksichtigen die Anforderungen der Aufgabenteilung zwischen Projekten, Büros und der Geschäftsstelle.
  • Die Rechtevergabe erfolgt zentral in WINPACCS online und wird über den automatischen Datenaustausch zeitnah an die Module der WINPACCS suite weitergegeben.
  • Eine Zuordnung von Benutzern zu Organisationseinheiten und damit zu den dafür zuständigen Benutzeradministratoren ist möglich.
  • Vielfältige Auswertungsmöglichkeiten der Benutzer und deren Zuordnungen ermöglichen eine transparente Dokumentation der entsprechenden Rechte.

Individuelle Rollen

Es kann in bestimmten Fällen notwendig sein, abweichend von den Standardrollen organisationsspezifische Benutzerrollen zu verwenden.

WINPACCS erlaubt das Anlegen von Benutzerrollen, die mit individuellen Rechten für die jeweilige Benutzergruppe einer Organisation ausgestattet werde können. Das Anlegen kann eigenständig durch die Organisation erfolgen.

Weiterführende Informationen

Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen den Besuch der Schulung WINPACCS online für Administratoren.