Issue 03-2017

Issue 03/2017 (09.06.2017)

mit unseren regelmäßigen Koordinatoreninformationen möchten wir Sie über aktuelle Themen zu WINPACCS informieren und Sie bei Ihren Aufgaben als WINPACCS Koordinator innerhalb Ihrer Organisation unterstützen.

In dieser Ausgabe erhalten Sie wichtige Informationen zu den folgenden Themen:

  • 30 Jahre WINPACCS – Das wollen wir feiern!
  • Logical Framework Approach in WINPACCS
  • Scannen digitaler Belege
  • Fehlerbehebungen für WINPACCS
  • WINPACCS Glossar als PDF
  • WINPACCS Schulungen 2017
  • Unser WINPACCS Team wächst - und sucht weiter Verstärkung!

30 Jahre WINPACCS – Das wollen wir feiern!

Es ist schon viel Zeit vergangen und viel geschehen, seit PACCS (der Vorläufer von WINPACCS) in ersten Projekten eingeführt wurde. In diesem Jahr werden es 30 Jahre, und das wollen wir feiern.

Wir haben zu diesem besonderen Anlass ein besonderes Programm geplant:

  • Am 07.11.2017 wird es einen Kundentag in der Stadthalle Wetzlar geben. Hier wollen wir Sie über die Neuerungen und Erweiterungen von WINPACCS informieren, die für Sie als WINPACCS Kunde wichtig sind.
  • Am Abend des 07.11.2017 wollen wir feiern! Bei einem kurzweiligen Programm werden wir auf 30 Jahre WINPACCS Geschichte zurückblicken.
  • Am 08.11.2017 ist unser Symposium. Dort werden wir für Kunden und Interessenten weitere Informationen zu den Neuerungen in WINPACCS vorstellen.

Reservieren Sie sich die Termine. Sie sind dazu herzlich eingeladen! Demnächst werden Sie sich über unsere Webseite anmelden können.

Wir haben auch ein Zimmerkontingent im angrenzenden Hotel Wetzlarer Hof reserviert, sodass Sie gerne über Nacht bleiben können. 

Logical Framework Approach in WINPACCS

Viele unserer Kunden nutzen den Logical Framework Approach (LFA), um Projekte zu planen und ihre Wirkung zu monitoren. Schon häufig wurde der Wunsch an uns herangetragen, den LFA in WINPACCS zu integrieren.

Wir sind daher dabei, eine neue Funktionalität in WINPACCS zu konzipieren, die Ihnen ermöglichen wird:

  • Entwicklungsziele, Projektziele, Ergebnisse, Aktivitäten und Unteraktivitäten für Projekte zu erfassen
  • Indikatoren mit Soll- und Ist-Werten für verschiedene dieser Projektebenen zu erfassen und zu monitoren
  • eine Projektplanungsübersicht (PPÜ) auszugeben

Wir befinden uns aktuell in der Konzeptionsphase und möchten auch Ihre Anforderungen und Wünsche sehr gerne berücksichtigen. Setzen Sie den Logical Framework Approach in Ihrer Organisation ein und haben Interesse an einer solchen Funktion in WINPACCS?

Um zu verstehen, wie Sie den LFA nutzen, wären beispielhafte Planungs- und Monitoringübersichten für uns sehr hilfreich. Mit Rückmeldungen zu diesem Thema können Sie sich an Michael Bork wenden (Tel. +49 6441 780945).

Scannen digitaler Belege

Wenn Sie digitale Belege aus WINPACCS online in WINPACCS accounting oder WINPACCS cost control abrufen, werden diese lokal gespeichert. Die Datenbank, in der die Belegscans gespeichert werden, unterliegt einem Größenlimit. Wenn Sie die folgenden Hinweise beachten, können Sie jedoch problemlos viele tausend Belege lokal speichern:

  • Bitte verwenden Sie die von uns empfohlenen Scan-Einstellungen. So können Sie die Dateigröße der einzelnen Belege sinnvoll reduzieren. Belege sollten mit der Einstellung „Monochrom“ oder „Schwarzweiß“ sowie einer Auflösung von 300 dpi gescannt werden. Ausführliche Anleitungen zur Einrichtung eines Scanprofils finden Sie auch in unserer Dokumentenbibliothek.
  • Die Funktion „Digitale Belege“ wurde für die Digitalisierung von einzelnen Buchungsbelegen entwickelt. Scannen Sie bitte keine mehrseitigen Anlagen zu Belegen oder andere Dokumente, die mehr als reine Beleginformationen für die Buchhaltung enthalten.

Das derzeitige Größenlimit bezieht sich nur auf die digitalen Belege, die in WINPACCS accounting oder WINPACCS cost control tatsächlich heruntergeladen werden. Die in WINPACCS online gespeicherten digitalen Belege unterliegen keiner Beschränkung.

Mit den für 2018 geplanten Updates der Suite-Module wird der lokal verfügbare Speicherplatz für digitale Belege wesentlich erweitert.

Bei Fragen können Sie sich gern an unseren Supportwenden.

Fehlerbehebungen für WINPACCS

In WINPACCS accounting und WINPACCS cost control sind wir auf die folgenden zwei Fehler aufmerksam geworden:

  • WINPACCS accounting 3.2.x: Wurde ein Stapelbeleg gebucht, zu dem Mengen erfasst wurden, ist es nicht möglich, den zugehörigen Einzelbeleg zu drucken. Ein Stapelbeleg ohne Mengen oder ein normaler Beleg mit Mengen verursacht das Problem nicht.
  • WINPACCS cost control 3.4.1: In projektübergreifenden Berichten werden die ausgewählten Perioden nicht korrekt berücksichtigt. Die Summen werden trotz der eingestellten Perioden über alle importierten Daten hinweg berechnet. Zudem werden die enthaltenen Daten nicht korrekt dargestellt, wenn auf Perioden gefiltert wird.

Unser Support stellt Ihnen gern kostenfrei Patches bereit, mit denen die Fehler behoben werden. Die Patches können direkt ausgeführt werden und erfordern keine Installation.

Im nächsten regulären Release der Anwendungen werden die Fehler nicht mehr enthalten sein.

Bei Fragen können Sie sich gerne mit unserem WINPACCS Berater André Scharmann in Verbindung setzen.

WINPACCS Glossar als PDF

In der Dokumentenbibliothek steht Ihnen ab sofort unser WINPACCS Glossar als PDF zum Download zur Verfügung.

Die WINPACCS Terminologie ist darin übersichtlich auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch gegenübergestellt. Für zentrale Begriffe bietet Ihnen das Glossar außerdem Begriffserklärungen.

Wir hoffen, dass das WINPACCS Glossar Ihnen helfen wird, die Kommunikation zwischen WINPACCS Nutzern aus unterschiedlichen Sprachräumen weiter zu verbessern.

WINPACCS Schulungen 2017

Die folgenden Schulungen bieten wir dieses Jahr noch an:

Ein weiterer Mitarbeiter bereichert unser Team! Michael Bork unterstützt uns bei der Weiterentwicklung von WINPACCS.

Wir freuen uns, dass Michael Bork nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Masterstudium des Wirtschaftsingenieurwesens zum 1. Mai eine feste Stelle bei mbi angenommen hat. Als Software Analyst arbeitet er an der Konzeptionierung der WINPACCS Produkte mit.

Unter anderem ist er auch Ansprechpartner für die geplante Funktion zum Logical Framework Approach in WINPACCS. Gern können Sie sich mit Anregungen oder Anforderungen diesbezüglich an ihn wenden (michael.bork@mbi.de, Tel. +49 6441 780945).

Außerdem suchen wir aktuell:

  • einen französischsprachigen WINPACCS Trainer (m/w) mit sehr guten WINPACCS Kenntnissen, der im In- und Ausland für uns WINPACCS Schulungen durchführen kann
  • einen englischsprachigen Übersetzer (m/w) für die englische Übersetzung unserer WINPACCS Anwendungen

Kennen Sie jemanden, der eine dieser Aufgaben freiberuflich übernehmen könnte? Es ist für uns auch denkbar, hier mit einem Mitarbeiter zusammenzuarbeiten, der in Ihrer Organisation mit WINPACCS arbeitet und freie Kapazitäten hat. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie in diesem Fall das ausführliche Stellenprofil weitergeben würden.